17.09.2018 – Miniatur Wunderland in Hamburg

Wie beschreibt man eine Superlative? Mir schwirrt gerade so viel im Kopf herum, dass ich die vielen Eindrücke des heutigen Tages erstmal sortieren muss. Falls ihr nicht wisst was ich meine, ich schreibe hier übrigens über das Miniatur Wunderland in Hamburg. Das ist die größte Modelleisenbahn der Welt! Und die Mitarbeiter sind noch lange nicht fertig mit ihrem Projekt. Es wird weiter gebaut. 

View this post on Instagram

Gleise im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Am Miniatur Wunderland wird immer gearbeitet

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Aber Modelleisenbahn trifft es eigentlich nicht wirklich, es ist tatsächlich so viel mehr: Einerseits eine Phantasiewelt in klein, an anderen Stellen dann eine detaillierte Abbildung der Wirklichkeit in winzig. Und alles ist mit so viel Liebe gemacht, dabei auch witzig und unheimlich einfallsreich. 

Da Worte hier absolut nicht reichen, werde ich viele Fotos einstellen. Trotzdem empfehle ich JEDEM einmal hierher zu kommen. Ich verspreche alle werden ihre eigenen Highlights finden. Auch wir hätten noch Stunden bleiben können und hätten trotzdem immer noch viele der Kleinigkeiten nicht entdeckt. 

View this post on Instagram

Italien im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Petersdom in Rom im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Das Papamobil wird repariert im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Außerdem gibt es ja auch noch den Sound, den ich hier natürlich nicht liefern kann. Jede Attraktion hat seinen eigenen. Es gibt sogar Popkonzerte von Helene Fischer oder DJ Bobo mit Liveausschnitten und Videosequenzen auf Displays. Auch Otto hat seinen Auftritt und die Tagesschau ist auch dabei. Und natürlich spielt der HSV vor ausverkauftem Haus. 

View this post on Instagram

Helene Fischer Konzert im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

DJ Bobo Konzert im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Otto auf der Bühne in der Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

HSV im Volksparkstadion im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Sogar die nagelneue Elbphilharmonie wurde nachgebaut und gibt als Extra alle paar Minuten ihr Inneres preis, samt Hotel und Konzertsaal. Der kleine Wink mit den Kosten für das gute Stück darf auch nicht fehlen: In der Nähe fährt ein Auto mit einem großen Preisschild von 789 Millionen Euro. Das ist die Summe, die die Hamburger Steuerzahler für das Objekt Elbphilharmonie zahlen durften. 

View this post on Instagram

Elbphilharmonie in der Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Apropos Auto: Es gibt hier sogar eine JET-Tankstelle und diese hat direkten Anschluss an eine wirkliche JET-Tankstelle in Hamburg. Die Preise sind deshalb immer aktuell! Gleich angeschlossen ist eine richtige kleine Autowaschanlage. 

Und alle paar Minuten wird es natürlich auch Nacht im Wunderland und die Laternen gehen an. Da wirkt mancher Platz gleich nochmal schöner, zum Beispiel der Jahrmarkt oder auch Las Vegas.

View this post on Instagram

Jahrmarkt bei Nacht im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Las Vegas im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Wem das nicht reicht, der bekommt sogar Brände mit Rauch. Das wirkt zum Teil so echt, dass ein Besucher schon einmal eingegriffen hat, um ein Fahrzeug vor dem Feuer zu „retten“.

View this post on Instagram

Nacht im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Woher ich das weiß? Wir waren im Rahmen unseres Besuches auch bei einer extra Führung und konnten dadurch hinter die Kulissen schauen. In Minigruppen mit nur 6 Besuchern erklärt ein Angestellter dann so Einiges. So erfährt man zum Beispiel, wie die Züge, Autos und auch die Flugzeuge gesteuert werden und wie sie wieder „auftanken“. Man krabbelt hinter die Wände und kann das ausgeklügelte System hinter dem Wunderland begutachten.

View this post on Instagram

Hinter den Kulissen des Miniatur Wunderlandes

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Hinter den Kulissen vom Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Übrigens ist die meiste Technik und Software dazu im Miniatur Wunderland selbst gebaut bzw. geschrieben worden. Noch nicht gelungen ist das bisher allerdings bei den Schiffen. Sie fahren in echtem Wasser und sind mit der aktuellen Technik zu träge und werden deshalb von einem Mitarbeiter mit Fernsteuerung gelenkt. Der Kollege macht das rund 4 Stunden am Stück und wechselt dabei zwar immer wieder das Modell, aber es kann zu einer Zeit eben immer nur ein Schiff fahren, zum Beispiel die Aida. 

Was uns bei der Führung zusätzlich noch überrascht hat, sind die vielen kleinen Details,  die man wirklich nur im Rahmen einer solchen Tour sehen kann. Es sind unzählige viele kleine Späße und weil es so eine Menge ist, deshalb hier nur einige als Aufzählung: Es gibt hier zum Beispiel einen Mord-Tatort, ein Mafia-Begräbnis, Sex in allen Varianten, Alians, eine Schlafwandlerin auf dem Dach und und und…

View this post on Instagram

Auf die winzigen Details kommt es an

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Winzige Details im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Ganz genau hinschauen im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Es lohnt sich also sehr, diese Tour mitzubuchen, zumal man damit sofort zum Einlass gehen kann.

Was gibt es noch? Es gibt zum Beispiel eine tolle Winterlanschaft und dort taut es nie! Allerdings ist der Schnee auch aus  allerfeinstem Glas und damit scharf.

View this post on Instagram

Winter im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Und dann ist da noch ein Highlight: Der Flugplatz. Hier heben die Flugzeuge ab und landen auch. Alles mit Geräuschkulisse wie auf dem echten Flughafen. Mit einer Ausnahme: Hier im Wunderland hebt auch der Millennium Falcon von Starwars ab. Wir waren hier live dabei. Und mussten dann miterleben, wie er hinter den Kulissen „abstürzte“.

View this post on Instagram

Der Millennium Falcon hebt ab im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

View this post on Instagram

Flughafen im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

In solchen Fällen kommt dann sofort ein Mitarbeiter und behebt den Schaden sofort. Es gibt nämlich eine Art Schaltzentrale oder Lotsenpunkt, über den alles beobachtet und geprüft wird. Man kann die Mitarbeiter dabei beobachten. Und man bekommt auch einen kleinen Einblick, wie die Kleinteile gebastelt werden. 

View this post on Instagram

Schaltzentrale, Lotsenzentrale im Miniatur Wunderland

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Übrigens waren wir heute früh noch auf dem richtigen Flughafen von Hamburg. Das hatte mit unserem Hotel zu tun. Das liegt genau in der Einflugschneise des Flughafens. Es ist ein schönes Hotel, gemütlich und fast ländlich von der Optik. Und dann landen in kurzem Abstand hier die Flieger. Aber wir hatten Schallschutzfenster, konnten also gut schlafen. Der Nähe halber und weil wir noch Zeit hatten, waren wir also auf dem Flughafen. Ist fast wie im Miniatur Wunderland. Wirklich! 

View this post on Instagram

Flughafen Hamburg

A post shared by Ines Wachs (@ineswachs) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.